Sport @ Interaktion und Raum

---

Lehrinhalt

Der Begriff »Sport« ist bisweilen sehr vage definiert. Und doch kann man sich auf die Behauptung verständigen, dass er eine gewichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielt. Wenn wir an Sport denken kommen wir schnell auf mediatisiert und kommerzialisiert Grossveranstaltungen wie Bundesliga oder Olympia, in einem zweiten Gedanken kommen wir vielleicht auf den Zeitvertreib als Breitensport in Sportvereine.

Doch das ist nicht die einzige Perspektive. Man liegt sicherlich nicht falsch, beschriebe man »Sport« als eine meist physische, regelbasierte Interaktion zwischen Menschen oder zwischen Dingen und Menschen. In dieser Beschreibung wird die Nähe zu dem Gestalten von und mit digitalen Technologien unübersehbar. Grund genug für uns, die Gestaltung-Digitaler-Technologien-Brille aufzusetzen und an einer Definition, zu unseren Gunsten, mitzuarbeiten.

In diesem wechselseitigen Beziehungsgeflecht können wir das System Sport als Mittel verstehen digitale Technologien zu verstehen und umgekehrt.

Neben einer anfänglichen Bestandsaufnahme existierender und fiktiver Sportarten und Sportgeräte, werden wir dazu übergehen diese erst zu modifizieren und später selber zu entwerfen. Hierzu werden wir zwei Perspektiven näher untersuchen:

Zum einen die der Interaktionsgestaltung, in der wir uns mit dem iterativen Entwerfen regelbasierter Systeme beschäftigen und diese im Selbstversuch evaluieren. Zum anderen die artefaktische Perspektive, in der wir uns mit der Gestaltung von Dingen beschäftigen die ganz bestimmte Interaktionen oder Möglichkeitenräume provozieren.

Vorgaben für das Buch

  • 10 Exemplare
  • Hardcover mit Buchbinderleim
  • A4 quer
  • 4/4-farbig
  • nicht ausgeschoßen
  • druckfertige Daten
  • Offset oder Digital


Questions/Tasks

modfication

  • a/ modify an existing sport ( through Digital Technology )
  • b/ modfiy the reception/perception/experience of an existing sport ( through Digital Technology )
  • hack a sport ( subversiv, parasitic, combined )

sytem/structure'

  • invent a device/object/artifact that ›caters‹ for a kind of sport, that has a sport ›in itself‹
  • invent a science ficition sport
  • invent a sport that extends the body ( better than the ›regular‹? )

reflective

  • create a sport that create a ›social‹ situation or moment
  • create a sport that has an intention/meaning or raise awareness?
  • create a serious sport?


Aufgabe

27102010

  1. watch Rollerball and read the article. approx. 120 min.
  2. read the article The Faces of Athletes by Markus Stauff. approx. 20 min.
  3. find a set of rules of some kind of sport. 30 min.
  4. research at least 3 aspects of sports you find relevant. be subjective. maybe focus on digital aspects. 20 min.

20101027

hacking a sport

due on 20101103.

find a sport that is hackable.

  1. develop a ruleset ( core rules only, no patches )
  2. and talk about the strategies ( and techniques )
  3. and make a usecase

note this:

  • give nice names to core concepts of a sport
  • consider how detailed do you have to be
  • sport rules are like laws, they can be interpreted
  • how is a ruleset structured


Reference

Find below a stream of references relevant to the course. To contribute to the stream, post to delicious by using this tag hfkbremen-sport.

<rss>http://feeds.delicious.com/v2/rss/tag/hfkbremen-sport%7Ccharset=UTF-8%7Cshort%7Cdate%7Cmax=50</rss>


Or post images and videos to this tumblr. You need to be invited to participate.

<rss>http://sport-b202.tumblr.com//rss%7Ccharset=UTF-8%7Cshort%7Cdate%7Cmax=50</rss>


Teilnehmer

  1. Michele [1]
  2. Hendrik [2]
  3. Felix [3]
  4. Daria [4]
  5. Julian [5]

Send messages to everybody by writing to this address.

Information

B202
Mensch-Computer Interaktion
Mittwoch 10.00 – 14.00 Uhr
Raum 2 11.070