Gemeinsame Sachen @ Interaktion und Raum

---

es wird oft behauptet, dass wir in einer kultur des teilens leben … oder leben sollten … oder werden. wörter wie open source, online tutorials, oder copy+paste tauchen hier oft als begriffliche fassade auf. doch was passiert hinter diesen fassaden wirklich? was wird den überhaupt geteilt? jenseits von youtube videos und code snippets? wie werden dinge denn überhaupt teilbar gemacht und wie formatiert das die dinge? und vor allem warum wird geteilt? sind die motive altruistisch, narzistisch oder monetär?

irgendwo zwischen github, coworking und minecraft wollen wir in dieser veranstaltung experimentelle formen des zusammenarbeitens und des teilens entdecken, benennen und erfinden, gestalten, untersuchen und … wahrscheinlich auch teilen.

das gruppenprojekt findet in zusammenarbeit mit prof. dr. andrea sick statt. diese veranstaltung kann nach absprache auch als modul individualprojekt ( B-MG-31+32 ) oder spezielle gebieter(sic!) der digitalen medien ( M/B-MA-2 ) angerechnet werden.

weitere informationen zum projekt finden sich unter http://dm-hb.de/gs18

zeiplan

  • [S000] 17.04.2018 :: einführung + aufgabe A00 kurzzeitprojekt
  • [S001] 24.04.2018 :: plenum + präsentation A00 kurzzeitprojekt + aufgabe A01 semesterprojekt
  • [S002] 01.05.2018 :: NOP ( Tag der Arbeit )
  • [S003] 08.05.2018 :: plenum + einzelbesprechungen + aufgabe A02 projektskizze
  • [S004] 15.05.2018 :: präsentation A02 projektskizze + einzelbesprechungen
  • [S005] 22.05.2018 :: plenum + einzelbesprechungen
  • [SXXX] 29.05.2018 :: NOP ( Konferenz Das Dynamische Archive )
  • [S006] 05.06.2018 :: plenum + einzelbesprechungen
  • [S007] 12.06.2018 :: plenum + einzelbesprechungen
  • [S008] 19.06.2018 :: plenum + einzelbesprechungen
  • [S009] 26.06.2018 :: plenum + einzelbesprechungen
  • [S010] 03.07.2018 :: präsentation A01 semesterprojekt + aufgabe A03 dokumentation
  • [S011] 10.07.2018 :: präsentation A03 dokumentation

plenum + einzelbesprechungen

  • 12:00–14:00 plenum (2h)
  • 15:00–18:00 einzelbesprechungen (3h)

im plenum stellen die studierenden die arbeitsergebnisse der letzten woche vor und zur diskussion. es wird erwartet, dass an den übrigen tagen der woche intensiv an der eigenen arbeit weiter entwickelt wird. es ist ratsam eine art projekttagebuch zu führen, in dem der verlauf der arbeit dokumentiert wird.

die einzelbesprechung besteht aus 30 min slots in denen die arbeit eines einzelnen studierenden intensive und detailierte besprochen werden. die studierenden sind angehalten die einzelbesprechung aufzusuchen.

deliverable

ziel der veranstaltung ist es, dass jeder studierende am ende der vorlesungszeit ein präsentables projekt verfertigt hat. für die bewertung der leistung in der veranstaltung, werden neben der gestalterischen qualität der arbeit, auch die beteiligung im plenum und in der einzelkritik, sowie der durchgängige arbeitseinsatz bewertet.

um diese veranstaltung erfolgreich mit einem schein abzuschliessen müssen die aufgaben A00–A03 bearbeitet und fristgerecht abgeschlossen bzw präsentiert werden. ausserdem wird das erscheinen im plenum und in der einzelkritik erwartet.

resources